Sportclubs

5 Tipps für Nachhaltigkeit in Sport-Clubs

Sport und Nachhaltigkeit Kommentare deaktiviert

  1. Erhöhen Sie die Ressourceneffizienz Ihrer Sportstätte. Normalerweise übernehmen herkömmliche Leuchtstoffröhren die Sicherheitsbeleuchtung in Sportstadien. Die Umstellung auf LED-Technik kann die Stromkosten der Sicherheitsbeleuchtung um mehr als die Hälfte reduzieren.
  2. Erzeugen Sie Ihre Energie selbst. Stadiondächer sind meist ein idealer Platz für grossflächige Photovoltaikanlagen. Aber auch die Installation eines Blockheizkraftwerks kann sich je nach Standort lohnen. Warum Energie zukaufen, wenn Sie sie selbst erzeugen können?
  3. Nehmen Sie Ihre Fans mit auf den Weg. Sensibilisieren Sie Ihre Fans – von klein bis gross – und fördern Sie das Verständnis für nachhaltigkeitsrelevante Zusammenhänge. Belohnen Sie beispielsweise diejenigen Fans, die mit dem Fahrrad zum Stadion kommen.
  4. Nutzen Sie die integrative Wirkung des Sports. Profi-Sportler und Ihre Clubs sind Vorbilder. Initiieren Sie gemeinsam mit anderen Akteuren z.B. Integrations- oder Bildungsprojekte. Sie verbessern damit das An- sehen Ihres Clubs und verbreitern die Fanbasis.
  5. Kommunizieren Sie Ihr Engagement. Berichten Sie über die ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen Ihrer Tätigkeiten. Mit einer glaubwürdigen Nachhaltigkeitskommunikation positionieren Sie sich als nachhaltig agierender Club. Im Wettbewerb um Sponsoren und die Gunst von Behörden werden Nachhaltigkeitsaspekte immer entscheidender.
Pin It

» Sport und Nachhaltigkeit » 5 Tipps für Nachhaltigkeit in...
On 3. Juni 2014
By

Comments are closed.

« »